Aktuelles

29.11.2020

In den acht Jahren seit der Veröffentlichung des Biolnitiative 2012-Reports hat es eine beträchtliche Anzahl neuer Forschungsarbeiten gegeben. Die große Mehrheit der Studien berichtet über biologische Wirkungen im Gegensatz zu ‚keine Wirkung‘.  Der Trend zeigt weiterhin, dass die Exposition gegenüber extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern (ELF-EMF) und Hochfrequenzstrahlung (RFR) niedriger Intensität auf einem Niveau, das nach den geltenden Bundesgrenzwerten für die öffentliche Sicherheit zulässig ist, Gesundheitsrisiken mit sich bringt. 

Henry Lai, Wissenschaftler, Forscher, Biotechniker und Autor des ‚BioInitiative 2012‘ Reports, hat aktuelle Forschungen zusammengefasst.

Hier sind die neuen Ergebnisse für 2020:

ELF-EMF/Static Field Free Radical (Oxidative Schäden) Studien  (E = Effekte nachgewiesen), (NE= keine Effekte nachgewiesen)

Von insgesamt 263 Studien:  E= 235 (89%); NE= 28 (11%)

RFR-Studien zu freien Radikalen (oxidative Schäden)

Von insgesamt 261 Studien:  E= 240 (91%); NE= 21 (9%)

ELF-EMF/Statische Feldkometertest-Studien

Von insgesamt 261 Studien:  E= 240 (91%); NE= 21 (9%)

RFR-Comet-Assay-Studien

Von insgesamt 125 Studien:  E= 78 (65%); NE= 47 (35%)              

RFR-Studien zu genetischen Effekten

Von 346 Studien:  E= 224 (65%); NE= 122 (35%)

ELF-EMF/Static Field Genetic Effects Studies

Von 203 Studien:  E= 160 (77%); NE= 43 (23%)

RFR Neurologische Studien

Von insgesamt 335 Studien:  E= 244 (73%); NE= 92 (27%)

ELF-EMF/Statische feldneurologische Studien

Von insgesamt 238 Studien:  E= 216 (91%); NE= 22 (9%)